.Links.|.Kontakt

 

 

RB63
Stillgelegter Streckenteil (heute Draisinenverkehr)
Fürstenberg/Havel - Lychen - Templin (- Joachimsthal)

Die Bahnverbindung von Fürstenberg/Havel über Lychen nach Templin und Joachimsthal wurde im August 1899 in Betrieb genommen. Sie war Teil einer Verbindungsstrecke von der Berlin-Stettiner-Bahn (bei Britz/Abzweig RB63) bis zur Nordbahn (heute RE5) bei Fürstenberg/Havel.

In den 1930er Jahren bekam die Strecke auch eine Bedeutung für die an der Havel gelegenen Industriebetriebe. Ausgehend von der Strecke wurden Anschlussgleise für neue Betriebe rund um Fürstenberg (Havel) gebaut, u.a. zweigte später auch eine Strecke bei Ravensbrück für die Anbindung des dortigen Konzentrationslagers ab. Außerdem gab es ein Anschlussgleis zu einer Eisenbahnfähre über die Havel. Die dieselbetriebene Fähre war von 1936 bis 1993 zur Anbindung der südlich der Havel gelegenen Industrie- bzw. Rüstungsbetrieben im Einsatz. Ursprünglich war an dieser Stelle eine Eisenbahnbrücke geplant, die Baugenehmigung wurde aber von den örtlichen Behörden trotz der kriegswichtigen Produktion in den Fabriken verweigert.

Noch eine Kuriosität gab es: Auf der Strecke zwischen Templin und Fürstenberg/Havel verkehrten zwischen 1945 und etwa 1994 auch durchgehende Züge von Schwerin nach Frankfurt (Oder) mit Kurswagen nach Moskau, der Sowjetsoldaten von ihren Kasernenstandorten nach Hause brachte.

Zum Fahrplanwechsel im Mai 1996, als viele ostdeutsche Nebenbahnen nach und nach mangels Nachfrage stillgelegt wurden, entschied man sich auch für die Einstellung des Betriebs auf der Bahnstrecke Templin - Fürstenberg (Havel). Der Güterverkehr wurde bereits 1994 abbestellt.

Die stillgelegte, aber nicht abgebaute Strecke war von 1996 bis 2010 im Besitz von BayernExpress (BEX) und wurde als Draisinenbahn betrieben. Seit 2010 gehört die Strecke der Draisinenbahn GmbH, der auch andere gleichartige Anlagen in Brandenburg gehören. Am Draisinen-Stützpunkt Fürstenberg/Havel, etwa zwei Kilometer vom Fürstenberger Bahnhof entfernt, lassen sich Fahrraddraisinen zur Fahrt nach Hohenlychen (Halbtagestour) oder nach Templin ausleihen. Unterwegs lässt es sich an mehreren Haltepunkten anhalten und absteigen (z.B. zum Baden).


Bahnhof Fürstenberg/Havel




Kurz hinter der Draisinenstation Fürstenberg/Havel






Stelwerk Vdü


Haltepunkt Ravensbrück, eröffnet 1942


Haltepunkt Ravensbrück


Strecke zwischen Ravensbrück und Himmelpfort, 2015







Haltepunkt Himmelpfort







Zwischen Himmelpfort und Lychen


Güterbahnhof Lychen


Bahnhof Lychen




Bahnsteig des Bf Lychen








Bf Lychen


Bf Lychen


Zwischen Lychen und Hohenlychen


Brücke am Strandbad Lychen


ebenda


Bahnsteig des Bahnhofs Hohenlychen


Bf Hohenlychen, eröffnet 1905 für die > Heilanstalten Hohenlychen


Bf Hohenlychen, Zwischenstation der Draisinenbahn



Andreas GKS Jüttemann 2015
Impressum